Luxemburg –
das grüne Herz Europas

Nur hundert Meter trennt uns die Mosel von unserem Nachbarn Luxemburg, das einzige Großherzogtum der Welt, in der Landessprache „Lëtzeburg“ genannt. Entdecken Sie das Land vom Ösling im Norden über das Gutland rund um die Hauptstadt Luxemburg bis zur Mosel bzw. zur „Minett“ im Süden, dem Land der Roten Erde.

Text

Monika Truntschka

Fotos

iStock / Hans-Georg Merkel

Kategorie

3 Länder 3 Tage

Schießentümpel im Müllerthal

Für Wanderer und Kletterfreunde ist das sogenannte „grüne Herz Europas“ ein wahres Paradies: In der „Luxemburger Schweiz“, dem „Müllerthal“, wandert man auf einem gut ausgebauten Wegenetz vorbei an so manchen Felsen und weiteren Naturschönheiten.

Echternach, bekannt wegen seiner Springprozession am Dienstag nach Pfingsten, hat auch kulturell etwas zu bieten: die ehemalige Abtei mit dem Grab des Hl. Willibrord und dem Abteimuseum. Letzteres ist hauptsächlich dem Skriptorium der Abtei gewidmet, das im Mittelalter zu den bedeutendsten in Europa gehörte.

Burgruine Beaufort

Besuchen Sie außerdem das etwas nördlicher gelegene Städtchen Vianden mit seinen pittoresken Häusern und einer Burg, die zu den größten erhaltenen Burganlagen westlich des Rheins gehört.
Von Juli bis August 1871 beherbergte das kleine Haus an der Brücke einen prominenten Gast: der französische Schriftsteller Victor Hugo bewohnte das Haus nach seiner Ausweisung aus Belgien.

In Beaufort gibt es eine Burgruine sowie ein gut erhaltenes Renaissance-Schloss, das man an bestimmten Terminen besichtigen kann.
Ein Tipp für Geniesser: hier wird der bekannte Cassero, ein Likör aus schwarzen Johannisbeeren, hergestellt, den man vor Ort probieren und kaufen kann.
 
Ganz im Norden des Landes, im Schloss von Clervaux, können Kunstfreunde die Fotoausstellung „Family of Man“ des in die USA ausgewanderten Luxemburgers Edward Steichen besuchen. Die Sammlung umfasst 503 Fotografien von 273 Fotografen.

Weiterhin gibt es einiges in Richtung Süd-Osten, im „Miselerland“- das ist die luxemburgische Seite der Mosel - zu entdecken.

Hand auf’s Herz: Wissen Sie genau, wo Schengen liegt? Macht nichts, auch François Mitterrand hat es damals nicht gewusst. Die kleine Gemeinde ist der berühmteste unbekannte Ort Europas und liegt nur ca. 25 km von Nittel entfernt an der Mosel, gegenüber dem saarländischen Perl und direkt an der Grenze zu Frankreich.

Erfahren Sie im Europa-Museum alles rund um das Schengen-Abkommen, das im Juni 1985 von Vertretern aus BeNeLux, Frankreich und Deutschland auf dem Schiff M.S. Princesse Marie-Astrid unterschrieben wurde und ein bedeutender Schritt bezüglich der Abschaffung innereuropäischer Grenzkontrollen war.

Wegen seiner industriellen Vergangenheit sollten Sie die „Minett“, das Land der Roten Erde, nicht vergessen. Der Name ist zurückzuführen auf das rote Eisenerz, das den Erfolg der Stahlindustrie in Luxemburg erst möglich machte.

Eisenbahnfans sollten dem Industrie- und Eisenbahnpark Fond-de-Gras einen Besuch abstatten. An bestimmten Tagen von Mai bis September können Sie mit einem der beiden historischen Züge fahren und erfahren, wie im Bergwerk gearbeitet wurde.

Ein absoluter Höhepunkt aber ist die Hauptstadt Luxemburg, die Sie per Pkw oder mit dem Bus ab Nittel erreichen können. Neben Brüssel und Straßburg gehört die ca. 119 000 Einwohner zählende Stadt zu den drei Zentren Europas und strahlt eine gewisse Internationalität aus.
 
Einer der Gründerväter Europas, Robert Schuman, ehemals französischer Außenminister und Ministerpräsident, ist im Vorort Clausen geboren und aufgewachsen. Durchstreifen Sie die Gassen der Oberstadt, beobachten Sie die Wache vor dem großherzoglichen Palast oder genießen Sie ein Gläschen auf der Place d’Armes oder auf der Place Guillaume. Besuchen Sie die Kasematten im Bock-Felsen, die Stelle, an der Graf Siegfried 963 eine Burg errichtete und die Geschichte des Landes ihren Lauf nahm.
 
Lieben Sie moderne Architektur? Dann machen Sie sich auf zum Kirchberg-Plateau. Dort finden Sie einige europäische Institutionen wie z. B. den Europäischen Gerichtshof, den Europäischen Rechnungshof, das Generalsekretariat des Europäischen Parlaments, Dienststellen der Europäischen Kommission sowie die Europäische Investitionsbank und die internationale Finanzierungsinstitution „Europäischer Stabilitätsmechanismus“ (ESM).
Viele bekannte Architekten haben auf dem Kirchberg so manches interessante Gebäude kreiert. Hervorzuheben sind die nach Plänen des französischen Architekten Christian de Portzamparc errichtete Philharmonie und das von Ieoh Ming Pei entworfene Museum für Moderne Kunst MUDAM.
 
Ist für all diese Dinge die Zeit, die Sie an der Südlichen Weinmosel verbringen, zu kurz?
Dann kommen Sie (immer) wieder, es gibt noch vieles in Nittel und im Dreiländereck zu entdecken!

P.S.: Noch mehr Informationen über unser Nachbarland finden Sie auf der Webseite: www.visitluxembourg.com/de 

Wetter in Nittel

Celsius

Anreise

Auto Bahn Flugzeug

Nittel Info

Zollstraße 1, 54453 Nittel

 

In der Dorfbäckerei Nittel finden Sie alle wichtigen Informationen, wie Wanderkarten und Prospekte sowie Veranstaltungen aus der Region.